IMPRESSIONEN II


Magie und Farben: Der Giardino dei Tarocchi von Niki de Saint Phalle

Magisches Licht liegt über den Hügeln der Maremma. Silbrig glänzen die Olivenhaine. Die laue Luft duftet nach würzigen Kräutern. Hier ist das sagenumwobene Land der Etrusker, seit Menschengedenken begegneten sich hier Natur und Magie. Plötzlich erheben sich mitten aus der Stille der Landschaft riesige, bunt glitzernde bizarre Gebilde: die mystischen Figuren des Tarotgartens der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle.