HOME

Slider 8
Slider 7
Slider 6
Slider 5
Slider 4
Slider 3
Slider 2
Slider 1

Hallo – Willkommen auf meiner Homepage.

Hier findet Ihr Informationen über mich, meine Arbeit und das Staatstheater Nürnberg.  Ich hoffe es ist das Eine oder Andere von Interesse für Euch.
Im Portfolio habe ich Bilder, Videos und Songs abgelegt. Arbeiten die sich in den 39 Jahren, die ich als Schauspieler tätig bin angesammelt haben. Natürlich ist das nur eine sehr kleine Auswahl.

Vita

Geboren am 1.August 1956 in Eberswalde (bei Berlin)
Aufgewachsen in der DDR – da gab es sie noch – in Karl-Marx-Stadt (jetzt Chemnitz).
Abi 1975 an der EOS „Karl-Marx“ in Karl-Marx-Stadt. :0) Ohne Quatsch – viel Karl Marx, oder?
Schauspiel habe ich von 1977 – 81 an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig studiert.

• Von 1981 – 1984 Engagement am Theater in Freiberg
• Von 1984 – 1991 Engagement am Theater der Stadt Plauen
• Von 1991 – 2001 Engagement am Hessischen Landestheater Marburg
• Seit 2001 bin ich am Staatstheater Nürnberg als Schauspieler engagiert

Ich schreibe seit frühester Jugend Lyrik, Lieder und Theaterstücke, die an verschiedenen Theatern aufgeführt wurden.
Seit dieser Zeit versuche ich auch die Musik zu meinen Texten zu schreiben.
Ich hatte Akkordeon- und Gitarrenunterricht. Ein wenig Klavier hab ich mir dann noch selbst beigebracht.
Von 1990 bis 2001 inszenierte ich auch regelmäßig. Für meine Inszenierungen habe ich die Bühnenmusik in der Regel selbst geschrieben.

Unterschrift

DAS LETZTE

THEATER DER ZEIT – NEUBEGINN IN NÜRNBERG

Feuer und Flamme Jan Philipp Gloger entfacht bei seinem Start als Schauspieldirektor am Staatstheater Nürnberg nicht nur Begeisterung für lonesco, sondern auch für das neue Team von Christoph Leibold   Jan Philipp Gloger wurde 1981 in Hagen geboren und hat in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft und in Zürich Regie studiert. Seit 2007 arbeitet er als freier […]

EIN STEIN FING FEUER • EUGENE IONESCO

PREMIERE – DONNERSTAG, 27. SEPTEMBER 2018 REGIE: JAN PHILIPP GLOGER, BÜHNE: MARIE ROTH, KOSTÜME: KARIN JUD, DRAMATURGIE: ANDREA VILTER, MUSIK: KOSTJA RAPOPORT Ich spiele den Feuerwehrhauptmann und die „Kahle Sängerin“

GLÜCK GEHABT – VERABSCHIEDUNGSGALA

SAMSTAG, 20. Juli 2018 GLÜCK GEHABT – VERABSCHIEDUNGSGALA Mit dieser letzten Vorstellung verabschiedet sich das alte Ensemble von seinem treuen Nürnberger Publikum

RAUMSTATION SEHNSUCHT • OSTERMEIER/ENGEL

PREMIERE – SAMSTAG, 2. JUNI 2018 REGIE: PATRICIA BENECKE, MUSIK. LEITUNG: BETTINA OSTERMEIER, BÜHNE: FRANZISKA ISENSEE, KOSTÜME: BIRGIT LEITZINGER, DRAMATURGIE: FRIEDERICKE ENGEL, CHOREOGRAPHIE: TATIANA DIARA Ich spiele den Mann mit Herz Foto © Marion Bührle